Games,  Spieletests

Dota Underlords – Kostenloser Zeitvertreib mit Rankingsystem

Was ist Dota Underlords?

Dota Underlords ist ein Ableger des erfolgreichen Valve Games Dota2. So richtig viel zu tun mit dem „Mutterspiel“ hat Dota Underlords allerdings nicht mehr. Entstanden ist das Game durch eine andere erfolgreiche Mod für das Dota2 Hauptspiel, nämlich Dota Auto Chess. Was viele vielleicht bisher nicht entdeckt haben: Neben den klassischen kompetitiven Tower-Defense Modi können im Dota2 Hauptspiel auch diverse Minigames gezockt werden. Die meisten davon werden von der Community erstellt. Doch keines der Minigames war nur annähernd so erfolgreich, wie Dota Auto Chess. Das erkannte auch Valve und entwickelte kurzerhand mit Underlords eine eigene Version davon, die nun als Standalone kostenlos verfügbar ist. Dota Underlords funktioniert plattformübergreifend auf PCs, aber auch auf mobilen Geräten.

Spielprinzip

Übernommen aus dem Hauptspiel wurden einige der Helden, Creeps und generell der Schauplatz. Während in Dota2 aber einzelne Helden in einem 5 gegen 5 antreten, ist Underlords ein Spiel für Sologamer. Insgesamt 8 Spieler befinden sich in einer Lobby und jeder muss gegen jeden kämpfen. Die Helden aus dem Hauptspiel werden zu Teams geformt und mit diesen Teams tritt man gegen seine Gegner an. Die Teams kämpfen nach der Aufstellung automatisiert gegeneinander. Das Spiel ist zudem rundenbasiert. Die Anzahl der Runden ist nach oben offen. Meistens ist jedoch regelmäßig nach 34-36 Runden Schluss und der Sieger steht fest. Jeder Spieler startet mit 100 Lebenspunkten, die weniger werden, je mehr gegnerische Helden überleben. Sind es auch noch starke Helden, zieht es noch mehr Punkte ab. Bei Null Lebenspunkten ist man raus aus dem Spiel. Wer sich bis zum Ende behaupten kann, sahnt eine Menge Ranking Punkte ab.

Finanzsystem

Zu Beginn jeder Runde stehen dem Spieler mehrere Helden zur Auswahl. Bezahlt werden sie mit der Ingame Währung Gold. In Runde 1 wandert ein Gold aufs Konto, in Runde 2 eben zwei Gold, bis Runde 5 erreicht ist. Ab dann gibt es regelmäßig 5 Gold pro Runde plus diverse Boni, je nachdem ob eine Win-Streak oder Loosing-Streak vorliegt, oder Zinsen auf das angesammeltes Gold hinzugerechnet werden. Geht man als Sieger der Runde hervor, gibt es immer automatisch plus ein Gold zu den obligatorischen 5 pro Runde dazu. Pro 10 Gold auf der hohen Kante gibt es ein Gold Zinsen. Diese steigern sich bis maximal 5 Gold pro Runde, die durch das Interestsystem dazu erhalten werden können. Daher ist es erstrebenswert, möglichst früh im Spiel auf die 50 Gold zu kommen.

Die Helden kosten je nach Stufe unterschiedlich viel Gold. Einsteigereinheiten beginnen bei 1 Gold, während Eliteeinheiten schon 5 Gold kosten. Es genügt aber nicht, die Helden einmal zu kaufen. In Underlords gibt es genau wie bei Dota Auto Chess ein Aufwertungssystem. Drei gleiche Helden werden zu einem Helden der Stufe 2 aufgewertet, drei gleiche Helden der Stufe 2 zu einem Helden der Stufe 3. Das ist aber dann die Maximalstufe. Dennoch werden auf diesem Weg für einen voll aufgewerteten Helden insgesamt 9 gekaufte Einzelhelden benötigt.

Aber mit dem Gold lassen sich nicht nur Helden erwerben, auch das eigene Level kann durch Zahlungen erhöht werden. Dieses Level bestimmt, wie viele Helden auf das Feld dürfen und füllen den Laden mit höherwertigen Einheiten. Bei Level 1 ist es ein Held, bei Level 5 fünf Helden. In jeder Runde erhält ein Spieler einen Punkt auf der Fortschrittsskala zur nächsten Stufe. Für jeweils 5 Gold können vier Forschrittspunkte erworben werden. Die ersten Level sind schnell erreicht, denn von Level 1 auf 2 benötigt es nur einen einzigen solchen Punkt. Interessant wird diese Art der Goldnutzung erst im Fortschritt des Spiels, wenn man einen eventuellen Feldnachteil durch Quantität ausgleichen oder schneller an Eliteeinheiten kommen möchte.

Teambuilding

Die Dota Helden sind in Klassen und Rassen eingeteilt. Jeder Held hat mindestens eine Rasse und eine Klasse, wenige Einheiten haben eine zusätzliche Rasse. Folgende Allianzen gibt es derzeit:

Jede Allianz hat bestimmte Anforderungen, wie viele Helden einer Art auf dem Feld stehen müssen damit der Allianzeffekt eintritt. Zudem sind die Boni durch passende Allianzen abgestuft. Umso mehr auf dem Feld platziert sind, desto höher ist der Effekt, der von ihnen ausgeht.

Die Stärke dieser Allianzen ändert sich gefühlt mit jedem Update. So ist gewährleistet, dass immer wieder neue Teams und Kombinationen erfolgreich sein werden. Das animiert auch über einen längeren Zeitraum zu spielen. Updates für Dota Underlords gibt es derzeit etwa alle zwei Wochen.

Items

Zusätzlich zu Allianzeffekten können Helden individuell mit Items ausgestattet werden und durch sie weitere Boni erhalten. Diese Items gibt es immer nach den sogenannten Creep Runden. In diesen wird nicht gegen andere Spieler, sondern gegen neutrale Einheiten angetreten. Die Creep Runden sind 1,2 und 3 sowie Runde 10, 15, 20 usw. Am Ende stehen je nach Level drei unterschiedlich starke Items zur Auswahl, von welchen eines ausgewählt und zum Inventar hinzugefügt werden kann. Es gibt aber auch globale Items, die einen weitreichenden Effekt haben. Beispielsweise gibt es ein Item, dass alle Humans auf dem eigenen Feld zu Heartless werden lässt. Aber auch statische Einheiten, wie eine Übungspuppe zum Ablenken der gegnerischen Helden, oder Barrikaden lassen sich auf diese Weise erwerben. Damit sind noch ausgefeiltere Strategien möglich.

Ranking

Wie schon erwähnt, gibt es in Dota Underlords auch ein kompetitives Rankingsystem. Wer eine Runde als Sieger abschließt, erhält 100 Punkte im Ranking, der Achte und Letzte bekommt hingegen 100 Punkte abgezogen. Mit den Rangpunkten steigt ein Spieler von Stufe zu Stufe, bis es im Endgame nur noch um minimale Unterschiede im Rang geht. Diese Punkte zählen nur innerhalb einer Season. Derzeit befindet sich Dota Underlords noch in der Open Beta, sodass es bisher nur eine Season gibt, die auch noch nicht abgeschlossen ist. Daher ist auch zu eventuellen Preisen noch nichts zu sagen.

Und das ist wirklich komplett kostenlos?

Ja! Dota Underlords ist bisher wirklich von Anfang bis Ende kostenlos. Allerdings könnte sich in Zukunft auch hier das Vorbild von Dota Auto Chess durchsetzen. Dort nämlich gibt es kosmetische Goodies für den eigenen Charakter oder das Spielfeld, die entweder durch einen günstigen Season-Pass oder durch erspielte Ingame Währung erworben werden konnten. Die kosmetischen Extras hat Dota Underlords auch jetzt schon implementiert, jedoch lassen diese sich derzeit durch einfachen Quest-Fortschritt erspielen. Nirgendwo ist auch nur ein Hauch von Pay 2 Win zu spüren.

Fazit

Dota Underlords ist aufgrund seines schnell verständlichen Spielprinzips ein toller Zeitvertreib. Noch dazu funktioniert es plattformübergreifend und hat so gut wie keine Ansprüche an die Hardware. Es läuft auch auf sehr alten Geräten. Das Ranking System sorgt für den nötigen Ansporn, am Ball zu bleiben. Ein Spiel dauert in etwa 30 Minuten, was wirklich perfekt für zwischendurch ist.

Spielspaß
Grafik / Design
Musik
Steuerung
Innovation
Story
Reicht niedrige Hardware?
Durchschnitt:

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.